Entspannt gegen Tinnitus

Entspannt gegen Tinnitus

Achtsamkeits-Therapie als neue Art der Tinnitus-Behandlung

Es knackt, pfeift oder piept – doch niemand hört die Geräusche, außer man selbst: Tinnitus. Eine bisher bei Depressionen angewandte Entspannungs-Technik soll nun helfen.

Tinnitus betrifft jeden zehnten Menschen in Deutschland. Die Geräusche und Ausprägungen sind bei jedem anders, ebenso unterschiedlich können auch die Ursachen sein. Da ein Tinnitus aus medizinischer Sicht außerdem ein Symptom und keine Krankheit ist, fällt die eindeutige Ursachenermittlung noch schwerer. Wichtig ist daher, die Behandlungsmethoden individuell anzupassen. Was bei dem einen wirkt, hat bei anderen mitunter keine oder sogar entgegengesetzte Auswirkungen. Dennoch ist die Tinnitus-Forschung unermüdlich dabei, Methoden und Behandlungen zu finden, die das Klingeln im Ohr zumindest lindern.

Die neuste Erkenntnis: Tinnitus mit der Mindfulness Based Cognitive Therapy (MBCT) behandeln. Diese achtsamkeitsbasierte kognitive Therapie wird bis jetzt hauptsächlich zur Behandlung von Depressionen eingesetzt. Nun haben Forscher herausgefunden, dass diese Form der Achtsamkeits-Therapie auch Tinnitus-Betroffenen hilft. Damit sollen sie sich Fähigkeiten aneignen, die ihnen eine allgemeine Reduzierung ihres Stressniveaus ermöglichen.

Was ist die Mindfulness Based Cognitive Therapy (MBCT)?

Bei dieser Behandlungsmethode konzentriert man sich darauf, den Moment bewusst und präsent wahrzunehmen. Entgegen der bisherigen Strategie, den Tinnitus zu unterdrücken und sich davon abzulenken. Diese Therapie setzt auf Akzeptanz und den bewussten Umgang mit den aktuellen Umständen. Dabei greift MBCT unter anderem auf Yoga, Atem- und Achtsamkeits-Meditation zurück. Parallel zu diesen Entspannungstechniken setzt sie auf kognitiv-verhaltenstherapeutische Interventionen: Beispielsweise werden automatisch entstehende Gedanken beobachtet und der selbstkritische Umgang damit geschult.

Linderung für Tinnitus-Betroffene

Trotz der Symptome zur Ruhe kommen und entspannen können – anstatt dagegen anzugehen und kraftvoll zu kämpfen. So kann den Forschern zufolge auf Dauer dem emotionalen Stress, den Problemen mit dem Einschlafen, den Konzentrationsschwierigkeiten und der inneren Unruhe – die oft die Folgen von Tinnitus sind – entgegengewirkt werden.

Dabei gilt zu beachten: Mit MBCT kann Tinnitus nicht geheilt werden. Wie die Studien belegen, kann sie aber vor allem Betroffenen von chronischen Tinnitus-Arten eine Unterstützung sein, wieder zu entspannen und damit die Lebensqualität zu steigern.

Weitere wichtige Informationen rund um Arten, Ursachen und Behandlung von Tinnitus finden sie hier.

HNO-Arztsuche
Finden Sie einen HNO-Arzt in Ihrer Nähe.
Tinnitus
Permanente Ohrgeräusche sind ein Symptom für Tinnitus.
Newsletter
Wir informieren Sie über alles zum Thema Hören und Hörgerät!
 

Diese Seite teilen:
Hörtest

Hörgeräte Beratung

Akustiker Suche

Videos
Neuer Hörtest   Hörtest Szenario: Bahnhof