Hörgeräte-Pflege - Was ist zu beachten? | Ihr-Hörgerät.de

Hörgeräte-Pflege

Mein Hörgerät – eine saubere Sache

Moderne Hörgeräte sind so konzipiert, dass sie Ihnen viele Jahre lang das Hören erleichtern können. Voraussetzung dafür ist jedoch eine optimale Pflege. Da Hörgeräte mit direktem Hautkontakt getragen werden, sollte die regelmäßige Reinigung des Geräts genauso selbstverständlich sein wie das tägliche Zähneputzen.

An jedem Hörgerät lagern sich im Lauf eines Tages zwangsläufig Schmutz und Bakterien ab. Hinzu kommt das Cerumen, auch Ohrenschmalz genannt. Werden solche Ablagerungen nicht regelmäßig entfernt, kann es zur Verstopfung des Schallkanals kommen. Dies kann das Hörerlebnis durch eine verschlechterte Klangqualität spürbar beeinträchtigen. Außerdem besteht die Gefahr, dass eindringender Schweiß zu einer Oxidation einzelner Komponenten der empfindlichen Elektronik im Inneren des Hörgeräts führt. Dies wiederum bedroht die Funktionsfähigkeit und verkürzt die Lebensdauer Ihres Geräts.

Fassen Sie Ihr Hörgerät nur mit sauberen und trockenen Händen an. Benutzen Sie zur Reinigung ausschließlich weiche und fusselfreie Tücher. Verwenden Sie keinerlei handelsüblichen Glas- oder Allzweckreiniger. Auch von Lösungsmitteln oder Alkohol ist dringend abzuraten.

Im und hinterm Ohr: Alles im Reinen

Die Reinigung eines hinter dem Ohr getragenen Hörgeräts beginnt am besten mit der Säuberung des Ohrpassstücks: Lösen Sie dazu vorsichtig das Ohrpassstück vom Hörgerät und legen Sie es für mindestens eine Stunde – idealerweise aber über Nacht – zusammen mit einer Spezialreinigungstablette in klares Wasser. Solche Reinigungs-Sticks erhalten Sie bei Ihrem Hörakustiker oder auch in der Apotheke. Bitte beachten Sie, dass Sie nur die Ohrpassstücke, nicht aber den gebogenen Geräteteil in die Reinigungsflüssigkeit legen. Nach frühestens einer Stunde oder am folgenden Morgen halten Sie die Ohrpassstücke unter fließendes Wasser und trocknen Sie sie gründlich ab. Bevor Sie die Stücke nun wieder an das Gerät anstecken, sollte auch dieses mit einem feuchten Reinigungstuch abgewischt werden. Vergessen Sie nicht, hin und wieder auch das Batteriefach zu öffnen und dort eventuell vorhandene Ablagerungen zu entfernen.

Hörgeräte-Pflege

Besondere Vorsicht gilt bei allen im Ohr getragenen Geräten: Sie dürfen auf keinen Fall mit Wasser in Kontakt kommen. Am besten verwenden Sie nur feuchte Spezialreinigungstücher, die Sie in Apotheken, Drogerien und natürlich auch bei Ihrem Hörakustiker erwerben können. Ebenso wie bei Hinter-dem-Ohr-Geräten sollten Sie beim Wischen keinen starken Druck ausüben, um Ihr Hörgerät nicht zu beschädigen. Gerade an heißen Sommertagen, empfiehlt es sich, ein Im-Ohr- Gerät öfter zu reinigen. Professionelle Anbieter haben dafür praktische Reise-Reinigungssets inklusive passendem Desinfektionsspray im Programm.

Anleitungen
Finden Sie Anleitungen zu Ihrem Produkt sowie Informationen.
Reparatur
Was tun, wenn mein Hörgerät defekt ist?
Hörtest
Machen Sie gleich den Online-Hörtest!

Diese Seite teilen:

 
Testen Sie Ihre Hörfähigkeit!
Schnell und unkompliziert!
Nutzen Sie unseren Hörgeräte-
Berater, der Ihnen Empfehlungen
für Ihre "Hör-Situation" gibt.
Suchen Sie in Ihrer Gegend
nach Akustikern oder HNO-Ärzten.
Auf unserer Webseite finden Sie
zahlreiche Informationen rund um
das Thema Hören und Hörverlust.