Videos

Hier finden Sie eine Übersicht aller Videos auf Ihr-Hörgerät.de auf einen Blick.

Videoreihe – Tipps & Tricks bei einer Hörminderung

Folge 5: Untertitel für alle Filme

In der neuen Folge unserer Videoreihe berichten wir, wie Sie jeden Film entspannt genießen können – auch, wenn Sie den Ton nicht gut verstehen: Mit einer Untertitel-App.

Folge 4: Sagen, was man braucht

In der neuen Folge der Videoreihe berichtet Jana Verheyen von einer eigentlich banalen Sache: Einander sagen, was man braucht, damit man sich besser versteht. Das ist manchmal gar nicht so leicht. Erfahren Sie mehr!

Folge 3: Raumakustik verbessern

Je ruhiger ein Raum und je klarer die Akustik, desto besser verstehen wir – ob mit oder ohne Hörgerät. Daher erklärt Jana Verheyen in der neuen Folge unserer Videoreihe, wie Sie kostengünstig die Raumakustik in Ihrem Zuhause verbessern können. Zu Hause besser verstehen – erfahren Sie mehr!

Folge 2: Was die T-Spule alles kann

Jana Verheyen wusste lange nicht, dass es sie gibt bzw. dass sie sie sogar in ihren Hörgeräten hat: Die T-Spule. Vielen Hörgeräte-Trägern geht es sicher ähnlich, daher erklärt Jana Verheyen in der neuen Folge der Videoreihe von Ihr-Hörgerät.de, was die T-Spule alles kann und wie Sie in Kirche, Museum oder im Theater wieder besser verstehen – und welche praktische Funktion die T-Spule sonst noch hat.

Folge 1: Offen über Schwerhörigkeit reden

Offen über Schwerhörigkeit reden – nicht leicht, aber überaus wichtig. Denn Schwerhörige sind darauf angewiesen, von ihrem besser hörenden Umfeld unterstützt zu werden. Aus diesem Grund erklärt Jana Verheyen, Audio-Coach und selbst schwerhörig, in der ersten Folge der neuen Videoreihe auf Ihr-Hörgerät.de, warum es so wichtig ist, offensiv mit der eigenen Hörminderung umzugehen – und gibt hilfreiche Tipps für den Alltag.

Teaser

Jana Verheyen ist seit ca. 20 Jahren schwerhörig, arbeitet jedoch erfolgreich als Audiocoach. In unserer Videoreihe stellt sie Tipps & Tricks für ein Leben mit Hörminderung vor. Dazu gehören zum Beispiel die Verbesserung der Akustik in Räumen oder technische Unterstützungsmöglichkeiten im Theater.

Weitere Videos zum Thema Hören und Hörgeräte

Hörverlust leicht erklärt

Was passiert, wenn man auf einmal nicht mehr gut hört? Was ist das für ein Gerät, das viele Leute hinter oder im Ohr tragen? Wie schützt man sein Ohr? Das Video erklärt Kindern in einfacher Sprache, was passiert, wenn man nicht mehr gut hört bzw. was ein Hörverlust ist.

Fakten zum Thema Tinnitus

Ein stetiges monotones Piepsen im Ohr ist störend und hat manchmal verheerende Folgen. Umso wichtiger ist es, über diese Folgen und deren Ursache aufgeklärt zu werden. Das Video zeigt essentielle Fakten zum Thema Tinnitus und mögliche Lösungen.

Orientierung mit Hörproblemen

In lauter und geräuschvoller Umgebung ist das Orientieren vor allem für Menschen mit Hörproblemen schwierig. Hörgeräte schaffen dort Abhilfe, da sie das Hören unterstützen und somit auch die Orientierung verbessern.

Hören in lauter Umgebung oder Lärm im Hintergrund

Diese Video zeigt ein Beispiel, wie sich Schwerhörigkeit in lauter Umgebung auswirkt. Wenn Sie sich selbst, einen Freund oder Angehörigen in diesem Video erkennen, ist es an der Zeit, einen Hörtest zu machen oder einen Hörakustiker aufzusuchen.

Wie legt man ein Hinter-dem-Ohr-Hörgerät (HdO) an?

Besonders beliebt sind Hörgeräte, die hinter dem Ohr getragen werden. Diese Geräte eignen sich für fast jeden Hörverlust. Von dem Gehäuse, das bequem hinter der Ohrmuschel Platz findet, wird ein transparenter Schallschlauch ins Ohr geführt.

Wie legt man ein Hinter-dem-Ohr-Hörgerät (HdO) mit Otoplastik an?

Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte mit Schallschlauch werden vor allem bei stärkerem Hörverlust eingesetzt. Hier sitzt der Lautsprecher im eigentlichen Hörgerät. Der Schall wird durch einen kleinen Schlauch in ein individuell angepasstes Ohrpassstück – die sogenannte Otoplastik – geleitet, was auch bei hoher Hörgeräteleistung einen angenehmen Tragekomfort und eine hohe Klangqualität ermöglicht.

Wie legt man ein In-dem-Ohr-Hörgerät (IdO) an?

Die Im-Ohr-Geräte verbergen sich unauffällig im Gehörgang und sind von außen kaum zu erkennen. IdO-Hörgeräte fangen den durch die Ohrmuschel kanalisierten Schall mittels kleiner Mikrofone auf, modifizieren ihn und leiten ihn auf kürzestem Weg ans Trommelfell weiter. Aufgrund ihrer geringen Größe eigenen sie sich vor allem bei leichten und mittleren Hörverlusten.

Wie setze ich ein CIC (Complete-In-Canal) Hörgerät ein?

Die CIC-Hörgeräte sind besonders kleine Geräte, die im Ohr getragen werden und direkt im Gehörgang (Complete-In-Canel) sitzen. Die Geräte sind so klein, dass sie sich nicht für jede Art der Hörminderung eignen. Für starke Hörverluste gibt es daher sogenannte Power-Geräte, die etwas größer in der Bauform sind, dafür aber eine umso größere Verstärkung erzielen.

 

Diese Seite teilen:
Hörtest

Hörgeräte Beratung

Akustiker Suche

Videos
Neuer Hörtest   Hörtest Szenario: Bahnhof