Arten von Hörverlust

Ein Hörverlust kann ganz unterschiedliche Ausprägungen haben

Manche Betroffene verstehen nur bestimmte Laute nicht mehr. Andere verständigen sich mittels Gebärdensprache und Absehen des Gesprochenen von den Lippen, weil sie komplett ertaubt sind. Vor allem für die Sprachentwicklung von Kindern ist es enorm wichtig, dass ihre Eltern Hörprobleme sofort erkennen und behandeln lassen. Mitunter ist ein Hörverlust die Folge einer Mittelohrentzündung. Daneben gibt es weitere Phänomene wie einen Hörsturz oder ein Knalltrauma, die den Hörsinn beeinträchtigen können.

Gehörlosigkeit

Gehörlosigkeit

Ein Hörverlust bedeutet nicht unbedingt Taubheit. Bereits, wenn das Ticken einer Armbanduhr oder leises Blätterrauschen nicht mehr wahrnehmbar ist, kann das auf einen leichten Hörverlust hindeuten.

Mehr erfahren
Hörsturz

Hörsturz

Als würde auf einmal der Stecker gezogen: Plötzlich auftretende einseitige Hörprobleme deuten auf einen Hörsturz hin. In Deutschland sind über 150.000 Menschen jährlich davon betroffen.

Mehr erfahren
Mittelohrentzündung

Mittelohrentzündung

Die akute Mittelohrentzündung ist eine Entzündung der Schleimhaut im Mittelohr und meist die Folge einer bakteriellen Infektion im Nasen-Rachen-Raum.

Mehr erfahren
Hörverlust bei Kindern

Hörverlust bei Kindern

Für die geistige, soziale und vor allem sprachliche Entwicklung von Kindern ist ein intakter Hörsinn die zentrale Voraussetzung. Im Falle einer Hörminderung ist deren frühzeitige Diagnose und Versorgung wichtig, damit diese Entwicklung möglichst nicht beeinträchtigt wird.

Mehr erfahren
Knalltrauma

Knalltrauma

Eine Schädigung des Innenohrs, hervorgerufen durch eine Explosion oder einen lauten Knall, bezeichnet mal als Knalltrauma. Symptome sind unter anderem Hörverlust und Tinnitus.

Mehr erfahren

 

Diese Seite teilen:
Hörtest

Hörgeräte Beratung

Akustiker Suche

Videos
Neuer Hörtest   Hörtest Szenario: Stadion