Blut im Ohr

Blut im Ohr

Blut im Ohr kann, muss aber nicht mit Schmerzen einhergehen. Manchmal entdecken Betroffene Ohrenbluten nur ganz zufällig bei der Ohrreinigung. Ein Riss im Trommelfell aufgrund eines Schlages oder eines Knalls hingegen hat starke Schmerzen zur Folge.

Was können die Ursachen für Blut im Ohr sein?

In den meisten Fällen wird Ohrenbluten durch kleine Verletzungen verursacht, die meist völlig harmlos sind. Sie treten beispielsweise durch eine falsche Ohrenreinigung auf oder weil man einen Juckreiz im Ohr stillen wollte. Eine andere Ursache kann ein kleiner Pickel im Ohr sein, der aufgekratzt wurde. Ohrenbluten kann auch durch Gewalteinwirkungen auf den Kopf verursacht werden. Beispielsweise durch einen Schlag oder einen heftigen Sturz.

Knalltrauma und Mittelohrentzündung: Auslöser für Blut im Ohr

Generell kann jede Art von Druck – ganz egal ob physisch oder akustisch – das Trommelfell verletzen. Dieses sitzt tief im Gehörgang, wo sich nur wenige Blutgefäße befinden, deshalb fließt nach einer solchen Verletzung meist nur wenig Blut aus dem Ohr. Ohrenbluten in Verbindung mit Schmerzen tritt jedoch nicht nur in Folge einer Trommelfellverletzung auf, auch eine Mittelohrentzündung kann eine Ursache dafür sein. Das ist besonders oft bei Kindern nach einer Atemwegsinfektion der Fall.

Bei einer Mittelohrentzündung kann es passieren, dass die Ohrtrompete – das ist die Verbindung zwischen Mittelohr und Nasen-Rachen-Raum – stark anschwillt. Dadurch wird das Mittelohr nicht mehr belüftet und es entsteht ein Unterdruck. Kommt dann noch eine bakterielle Infektion hinzu, bildet sich Eiter, der nicht abfließen kann. Der Druck auf das Mittelohr erhöht sich noch mehr, wodurch das Trommelfell reißen kann. So baut sich der Druck ab und das Sekret, das neben dem Eiter auch Blut enthalten kann, entweicht über den äußeren Gehörgang.

Darüber hinaus ist es möglich, dass laute Geräusche für das Ohrenbluten verantwortlich sind – man spricht dann von einem Knalltrauma. Auch hier ist eine Verletzung des Trommelfells vorangegangen, das die Blutung im Ohr auslöst.

Was sind die schwerwiegendsten Ursachen für Blutungen aus dem Ohr?

Ohrenbluten kann auch durch Gewalteinwirkungen auf den Kopf verursacht werden. Beispielsweise durch einen Schlag oder einen heftigen Sturz. Dann können eine Schädelbasisfraktur oder eine Hirnblutung Auslöser für das Ohrenbluten sein, aber auch eine Schürfwunde am Ohr oder in der Nähe. Ist das Blut im Ohr auf einen Unfall oder Schläge auf den Kopf zurückzuführen oder treten andere Symptome wie Kopfschmerzen oder Schwindel zusätzlich auf, ordnet der Arzt in der Regel eine Computertomographie an, um die genaue Ursache abzuklären.

Schlaganfall äußert sich nicht durch Blut im Ohr

Anders als von vielen Laien angenommen, äußert sich ein Schlaganfall nicht durch Blut im Ohr. Schlaganfälle werden zwar meistens durch eine Durchblutungsstörung aufgrund eines Blutgerinnsel oder Gefäßerkrankungen verursacht, nicht aber durch Ohrenbluten.

Wann schränkt Blut im Ohr das Hörvermögen ein?

Auch wenn das Blut keine gefährlichen Ursachen hat, kann es dennoch zu einer Einschränkung des Gehörs führen. Dann nämlich, wenn es nicht vollständig aus dem Ohr hinaus läuft und im Bereich der Gehörknöchelchen oder des Trommelfells gerinnt. Das kann für Betroffene sehr unangenehm sein, denn bis sich geronnenes Blut im Ohr abbaut, dauert es wesentlich länger als an anderen Stellen. In einem solchen Fall empfiehlt es sich, das geronnene Blut im Ohr medizinisch entfernen zu lassen, inklusive einer entsprechenden Folgebehandlung.

Eines gilt aber immer: Tritt das Blut im Ohr in Verbindung mit Schmerzen auf, sollten Sie auf alle Fälle einen HNO-Arzt aufsuchen, um die Ursache abzuklären.

Welche Verletzungen im Ohr durch Wattestäbchen entstehen können, erfahren Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Heiße rote Ohren

Wir alle kennen das meist unangenehme Gefühl, wenn sich die Ohren plötzlich bemerkbar machen und ihre Farbe und Temperatur ändern. Da das Außenohr eine sehr dünne und empfindliche Haut besitzt, kommt dieses Phänomen häufig vor und ist meistens harmlos. Welche Gründe nun genau dafür verantwortlich sind, was dies über unseren Gesundheitszustand aussagen kann und wie […]

Hörsturz – Anzeichen für Schlaganfall

Ein Hörsturz kann gravierende Gesundheitsfolgen haben. Denn es besteht ein Zusammenhang zwischen Hörsturz und Schlaganfall. Betroffene haben ein doppelt so hohes Risiko für einen Schlaganfall. Ein Hörsturz kann als Vorbote und erstes Anzeichen für Schlaganfall sein.

Welche Hausmittel helfen effektiv gegen Ohrenschmerzen?

Beginnende Ohrenschmerzen werden gerne mit Hausmitteln behandelt. Die einen schwören auf Zwiebelsäckchen, die anderen auf die Wärme von Rotlichtlampen. Doch welche Hausmittel gegen Ohrenschmerzen helfen wirklich?

Hörtest
Ein Hörtest ist die ideale Vorsorge und schafft Sicherheit.
Akustikersuche
Ein Hörakustiker berät Sie kompetent und kostenfrei.
Arztsuche
Finden Sie einen HNO-Arzt in Ihrer Nähe.
 

Diese Seite teilen:
Hörtest

Hörgeräte Beratung

Akustiker Suche

Videos
Newsletter-Anmeldung Newsletter-Anmeldung Willkommens-Geschenk: gratis eBook