Aktuelles: Verletzungen im Ohr durch Wattestäbchen | Ihr-Hörgerät.de Nutzerbewertungen:
5 von 5 bei 10 Bewertungen

Verletzungen im Ohr durch Wattestäbchen

Wie Sie Ihre Ohren richtig reinigen

Obwohl fast jeder weiß, er sollte es besser lassen, tun es die meisten trotzdem: die Ohren mit Wattestäbchen putzen. Dabei können diese ungefährlich wirkenden Hygieneprodukte großen Schaden anrichten, wie eine amerikanische Studie jetzt herausgefunden hat.

Eine US-Studie zeigt, dass Wattestäbchen vor allem in Kinderhand zu gefährlichen Verletzungen führen können, die im Krankenhaus behandelt werden müssen. Amerikanische Forscher haben eine Datenbank ausgewertet, die die Unfälle dokumentiert, mit denen Patienten in Notaufnahmen kommen. Demnach mussten zwischen 1990 und 2010 rund 263.000 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren behandelt werden, weil sie sich mit einem Wattestäbchen verletzt hatten. Das sind 12.500 Fälle pro Jahr oder 34 Fälle pro Tag. Fast drei von vier Verletzungen zogen sich die jungen Patienten beim Ohrenputzen zu. 35 Prozent davon waren so schwerwiegend, dass sie blutende Wunden verursachten.

Ohren putzen – aber richtig

Dabei gilt trotz aller Sauberkeitsliebe: Am besten lässt man die Ohren beim Waschen aus. Denn unser Gehör ist von Natur aus mit einer Selbstreinigungsfunktion ausgestattet, die nicht ohne das gelblich braune Ohrenschmalz, auch Cerumen genannt, auskommt. Es ist daher gesund, den Ohren die Aufgabe selbst zu überlassen, Staub, abgestorbene Hautzellen und andere Fremdkörper mit dem Cerumen aus der Ohrmuschel auszuschwemmen. Dadurch schützt das Sekret das Ohr vor Krankheitserregern und sollte nicht entfernt werden – erst recht nicht mit Wattestäbchen, das tief ins Ohr eindringen kann. Die Gefahr, mit dem Stäbchen Trommelfell oder Gehörgang zu verletzen, ist einfach zu groß. Wenn Sie das Gefühl haben, Ihre Ohren verstopfen durch das Cerumen, können Sie es mit einem feuchten Tuch aus der Ohrmuschel entfernen. Ausschließlich im Bereich der Ohrmuschel kann auch ein Wattestäbchen eingesetzt werden, um Ohrenschmalz abzutragen.

Wattestäbchen haben im Gehörgang nichts zu suchen
Wattestäbchen haben im Gehörgang nichts zu suchen

Es ist jedoch auch hier absolute Vorsicht zu wahren. Sind Sie sich unsicher, lassen Sie besser einen Experten ran – Ihr HNO-Arzt kann überflüssiges Cerumen problemlos und sicher entfernen.

Trotz ihrer Selbstreinigungsfunktion kann es passieren, dass unsere Ohren verstopfen. Wir haben hier alle Informationen für Sie zusammengefasst, in welchen Fällen Ohrendruck gefährlich werden kann und Sie einen HNO-Arzt aufsuchen sollten, und wie Sie überschüssigen Ohrenschmalz entfernen können, damit es erst gar nicht so weit kommt.

HNO-Arzt Suche
Suchen Sie jetzt online Ihren HNO-Arzt in der Nähe.
Infektionen vorbeugen
Wie kann man Infektionen im Gehör vermeiden?
Online-Hörtest
Testen Sie jetzt Ihr Gehör. Online und kostenfrei.
Diesen Beitrag teilen:
 
Testen Sie Ihre Hörfähigkeit!
Schnell und unkompliziert!
Nutzen Sie unseren Hörgeräte-
Berater, der Ihnen Empfehlungen
für Ihre "Hör-Situation" gibt.
Suchen Sie in Ihrer Gegend
nach Akustikern oder HNO-Ärzten.
Auf unserer Webseite finden Sie
zahlreiche Informationen rund um
das Thema Hören und Hörverlust.