Weltkindertag: Hörgeräte für die Welt

Weltkindertag: Hörgeräte für die Welt

Hörgeräte eröffnen afrikanischen und syrischen Kindern neue Chancen

Laut Schätzungen der WHO sind weltweit 32 Mio. Kinder von einer Hörminderung betroffen. In Afrika und Syrien werden solche Kinder mit Hörgeräten aus Deutschland versorgt.

Der diesjährige Weltkindertag am 20. September steht unter dem Motto „Kinder brauchen Freiräume“. Um Wünsche und Ideen zu entwickeln und einen Platz in der Gesellschaft einzunehmen, ist neben vielen Faktoren auch ein funktionierendes Gehör wichtig. Denn nur mit wachen Ohren können sich Kinder Freiräume schaffen –spielerisches und schulisches Lernen hängt davon ab.

Hörverlust bei Kindern ist in Ländern mit unzureichender Gesundheitsversorgung weit verbreitet. Die häufigsten Ursachen hierfür sind vermeidbare Erkrankungen wie Meningitis, Masern, Mittelohrentzündung und fiebrige Erkrankungen, zum Beispiel durch Bakterieninfektionen. Werden diese nicht rechtzeitig und ausreichend behandelt, droht eine Schädigung des Hörnervs. Doch zur Behandlung des Hörverlustes fehlt den Familien meist das Geld – erst recht für die benötigten Hörgeräte.

 

Unterstützung für schwerhörige Kinder

Hilfe kommt von Organisationen, wie der Association for Children with Language, Speech and Hearing Impairment of Namibia (CLaSH). Die Vereinigung für Kinder mit Sprach-, Sprech- und Hörbeeinträchtigungen in Namibia wurde 1989 gegründet und hat sich seitdem zu einer landesweit anerkannten Wohltätigkeitsorganisation entwickelt.

CLaSH initiierte eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen deutschen und namibischen HNO-Ärzten sowie dem Gesundheitsministerium Namibias. Dieser Zusammenschluss ermöglicht es, dass gebrauchte Hörgeräte für Kinder und Jugendliche in Afrika angepasst werden.

Aber nicht nur in Afrika werden Hörgeräte dringend gebraucht, auch in anderen Krisengebieten wie in Syrien fehlt vielen Familien das Geld für Hörhilfen. Mit dem #HearLebanon Projekt setzt sich die weltweit tätige Hear the World Stiftung für Kinder und Jugendliche ein, die aus Syrien geflohen sind.

 

Aus der Schublade in ein zweites Leben

Durch die rasche technische Entwicklung von Hörgeräten, haben diese hierzulande oft nur eine kurze Nutzungsdauer von etwa 6-10 Jahren. Die technisch veralteten Hörsysteme funktionieren häufig noch tadellos. Statt die gebrauchten Geräte in der Schublade verschwinden zu lassen, können sie gespendet werden und einem Kind mit Hörminderung neue Chancen auf Freiräume zu ermöglichen.

Wenn Sie noch ein oder mehrere unbenutzte Hörgeräte besitzen, lassen Sie sich zu einer tollen Aktion zum Weltkindertag inspirieren und schenken Sie einem Kind ein großes Stück Lebensfreude. Sprechen Sie auch gerne Ihren Hörakustiker darauf an.

Wie wichtig gutes Hören für die kindliche Sprachentwicklung ist, erfahren Sie auch hier in unserem Beitrag „Schenkt den Kindern Gehör“.

Akustikersuche
Ein Hörakustiker berät Sie kompetent und kostenfrei.
Mittelohrentzündung
Es ist gefährlich, wenn dies nicht sofort behandelt wird.
Hörtest
Sie können jetzt unseren neuen Hörtest durchführen!
 

Diese Seite teilen:
Hörtest

Hörgeräte Beratung

Akustiker Suche

Videos
Neuer Hörtest   Hörtest Szenario: Weihnachtsmarkt