Aktuelles: Ohren schützen- aber richtig! | Ihr-Hörgerät.de Nutzerbewertungen:
5 von 5 bei 11 Bewertungen

Ohren schützen, aber richtig!

Für jede Situation der richtige Schutz

Der 31. Mai steht ganz im Zeichen des Gehörschutzes: In den USA wird an diesem Tag der „National Save Your Hearing Day“, der Tag des Gehörschutzes begangen. Wissen Sie, wie Sie Ihr Gehör wann am besten schützen?

Egal, ob Sie in Ihrer Freizeit gerne tanzen gehen oder in einem lauten Umfeld arbeiten – unsere Ohren sind tagtäglich den verschiedensten Geräuschkulissen ausgesetzt. Der Lärm kann dabei nicht nur zum Stressfaktor werden. Ist das Gehör permanent Geräuschen mit hohen Dezibelzahlen ausgesetzt, schädigt das die hochsensiblen Haarzellen im Innenohr, die den Schall in Nervenimpulse umwandeln. Aber auch geringere Pegel können über einen längeren Zeitraum dem Gehör schaden. So ist beispielsweise beim Arbeiten in der Nähe von lauten Maschinen ab einer Lautstärke von 85 dB ein Gehörschutz Pflicht. Das entspricht dem Lärm einer stark befahrenen Straße.

Ohren schützen
Zum Schutz unserer Ohren existieren vielfältige Möglichkeiten.

Der richtige Schutz für Ihre Ohren

Nicht nur in der Arbeitswelt ist ein Schutz für unsere Ohren sinnvoll. Ob Sie leidenschaftlicher Gärtner sind und regelmäßig Ihre motorgetriebene Heckenschere nutzen oder die Geschwindigkeit lieben und mit Ihrem Motorrad am Wochenende lange Ausflüge machen – für jeden Träger und für jede Situation lässt sich der passende Gehörschutz finden.

  • Für Heimwerker und handwerkliche Berufe empfiehlt sich ein Kapselgehörschutz, der Ihre Ohren kopfhörerähnlich vollständig abdeckt und vor allem hochfrequenten Lärm filtert.
  • Für Musiker und leidenschaftliche Konzertbesucher gibt es spezielle Gehörschutzlösungen, die individuell geformt die Musik zwar dämpfen, das Klangerlebnis aber nicht einschränken, für die Disco empfiehlt sich ein vorgefertigter Gehörschutz in der klassischen Stöpselform.
  • Für ohrenbetäubende Hobby’s finden sich verschiedenen Lösungen: Motorradfahrer können unter dem Helm einen weichen Gehörschutz aus Silikon tragen, um den Verkehrslärm zu dämpfen, für Jäger gibt es aktive oder elektronische Schutzlösungen, die laute Geräusche dämmen, aber leise – wie das Rascheln von Laub – verstärken, Schwimmer und Wassersportler können auf spezielle Spritzschutzlösungen zurückgreifen, um ihre Ohren vor Infektionen zu schützen.
  • Auf Reisen empfiehlt sich ein spezieller Gehörschutz, der beispielsweise den Druckausgleich im Flugzeug regulieren kann und für einen geruhsamen Schlaf kann auf individuell angepasste Otoplastiken zurückgegriffen werden.

 

Das Angebot von Gehörschutzformen ist so vielseitig und individuell wie unser Alltag. Moderne Hörgeräte bieten ihren Nutzern in dieser Hinsicht ebenfalls einiges an Komfort und Schutz. Mit automatischer Lautstärkeregelung und Störschallunterdrückung filtern sie laute Geräusche automatisch oder passen sie so an, dass sie nicht mehr als unangenehm wahrgenommen werden. Welcher Geräuschkulisse Sie auch ausgesetzt sind, Ihr Hörakustiker kann Sie beraten, welcher Schutz für Ihre Ohren der Richtige ist.

Lesen Sie außerdem über kleine Tipps und Tricks, mit denen Sie den Lärm in Ihrem Alltag ganz einfach reduzieren können.

Akustiker suchen
Akustiker beraten Sie kompetent und kostenfrei.
Online-Hörtest
Machen Sie jetzt den Online-Hörtest.
Lärmschutz
Wie man Hörschäden aktiv vorbeugt.
Diesen Beitrag teilen:
 
Testen Sie Ihre Hörfähigkeit!
Schnell und unkompliziert!
Nutzen Sie unseren Hörgeräte-
Berater, der Ihnen Empfehlungen
für Ihre "Hör-Situation" gibt.
Suchen Sie in Ihrer Gegend
nach Akustikern oder HNO-Ärzten.
Auf unserer Webseite finden Sie
zahlreiche Informationen rund um
das Thema Hören und Hörverlust.