Aktuelles: Mit Hörgeräten reisen | Ihr-Hörgerät.de
Mit Hörgeräten reisen

Mit Hörgeräten reisen

Sommer, Sonne, Reisezeit: Tipps für Hörgeräte-Träger

Sommerzeit ist ja vor allem eins: Reisezeit. Mit unseren Tipps für Hörgeräte-Träger steht einer entspannten Auszeit nichts im Wege. Erfahren Sie hier mehr.

In vielen Bundesländern sind die Sommerferien bereits in vollem Gang, in anderen stehen sie kurz bevor. Millionen Deutsche nutzen die schönste Zeit des Jahres, um irgendwo auf der Welt entspannt ihren Urlaub zu verbringen. Darunter sind auch viele Träger von Hörgeräten. Wenn Sie auf Reisen gehen, beachten Sie diese Kleinigkeiten und Sie können garantiert einen entspannten Urlaub genießen.

  1. Lassen Sie Ihre Hörsysteme vor Abreise beim Hörakustiker überprüfen.
    Im Urlaubsort ist vielleicht nicht immer ein Experte verfügbar, der sich um Ihre Hörsysteme kümmern kann. Lassen Sie Ihre Geräte also am besten im Vorfeld vom Hörakustiker Ihres Vetrauens prüfen. Der kann Ihnen auch hilfreiche Tipps für den Umgang mit Hörgeräten im Urlaub geben.
  2. Nehmen Sie ausreichend Batterien einen Adapter mit, falls Sie ein Ladegerät verwenden.
    So sind Sie auf der sicheren Seite, dass Ihnen mitten im Urlaub nicht „der Saft“ ausgeht und Sie sich auch im Urlaub auf beste Klangqualität verlassen können.
  3. Sollten Sie fliegen, nehmen Sie Ihre Hörsysteme bei Start und Landung heraus.
    Sollten Sie bei einem Flug bei Start und Landung Probleme mit dem Druckausgleich haben, nehmen Sie Ihre Hörgeräte einfach heraus. Es gibt sogar einen speziellen Gehörschutz, mit dem das Fliegen viel angenehmer ist – auch für Menschen, die keine Hörsysteme tragen. Gegebenenfalls kann Ihr Hörsystem aber auch den Druckausgleich alleine stemmen. Dazu kann Ihnen Ihr Hörakustiker alles Wichtige sagen.
  4. Packen Sie Pflegemittel und ein weiches Putztuch ein, damit Sie Ihre Hörsysteme regelmäßig reinigen können.
    Da wir es bei Hörgeräten mit kleinen Mini-Computern zu tun haben, die eine überaus hohe Leistung erbringen, bedürfen sie auch einer besonderen Pflege. Gerade im Urlaub, wo Sonne, Schweiß, Sand und diverse Cremes dazu kommen, ist eine regelmäßige Reinigung wichtig.
  5. Eincremen? Ja – und dann die Hörgeräte einsetzen.
    Achten Sie darauf, dass Ihre Hörsysteme nicht in Kontakt mit Sonnencreme oder anderen Lotionen kommen. Diese können die Geräte verstopfen. Am besten also erst eincremen, dann die Hörgeräte einsetzen.
  6. Ab ins Wasser – aber ohne Hörsysteme.
    Viele Hörgeräte sind spritzwassergeschützt, aber nicht wasserfest. Deshalb sollten Sie Ihre Geräte aus dem Ohr nehmen, wenn Sie ins Wasser gehen. Sollten Ihre Hörsysteme einmal nass werden, ist es empfehlenswert, diese mit einem Reinigungstuch und Pflegemittel zu säubern. Nachts sollten Sie Ihre Hörgeräte in eine Trocknungsbox legen, die Batterien entfernen und das Batteriefach offen lassen, damit Feuchtigkeit entweichen kann. Viele Hersteller bieten mittlerweile auch wasserdichte Hörgeräte an. Diese können Sie beim Baden natürlich anlassen.
  7. Schützen Sie Ihre Hörsysteme vor Sand und Hitze.
    Auch vor Sand oder sonstigem Staub sollten Sie Ihre Hörsysteme stets schützen. Wenn Sie Ihre Hörgeräte nicht tragen, bewahren sie diese am besten in einer passenden Box auf und legen Sie diese an einen schattigen Ort, denn zu viel Hitze schadet den Hörsystemen.

Und zu guter Letzt: Lassen Sie Ihre Hörsysteme nicht offen liegen, denn sie sind auch bei Dieben sehr begehrt. In diesem Sinne: Gute Reise!

Weitere nützliche Reisetipps finden Sie auch in dem Artikel Ab in den Urlaub.

Hörgeräte-Pflege
Voraussetzung für ein gutes Hörgerät ist eine optimale Pflege.
Akustikersuche
Ein Hörakustiker berät Sie kompetent und kostenfrei.
Newsletter
Verpassen Sie nicht die neue Folge über Hörminderung!
 

Diese Seite teilen:
Hörtest

Hörgeräte Beratung

Akustiker Suche

Videos
Neue Videoreihe   Sagen, was man braucht