Menschen mit Hörminderung bewusst getäuscht

Menschen mit Hörminderung bewusst getäuscht

BVHI warnt vor Abzocke mit angeblichem Wundermittel gegen Hörverlust

Mit vermeintlichen Wundermitteln gegen Hörverlust werden Menschen hinters Licht geführt und in eine Abo-Falle gelockt. Der BVHI warnt vor Abzockmethoden im Internet.

Ein paar Tropfen „Nutresin Herbapure Ear“ täglich ins Ohr träufeln und nach 28 Tagen haben sich die Hörzellen soweit regeneriert, dass sogar Menschen, die fast taub waren, wieder hören. Indem die geschädigten Haarsinneszellen wiederhergestellt würden, sei eine Versorgung mit Hörgeräten überflüssig. So die Versprechungen des Vertreibers auf seiner Webseite. Der Bundesverband der Hörgeräteindustrie (BVHI) kann vor diesem und anderen angeblichen Wundermitteln gegen Hörverlust nur warnen. Denn die Vertreiber nutzen ganz bewusst dubiose Werbemethoden, um den Verbraucher zu täuschen.

Im Kleingedruckten wird das „Wundermittel“ zum Pflegeöl

Die Behauptungen auf der für „Nutresin“ werbenden Internetseite sind irreführend. Der aufgeführte Wissenschaftler Prof. Utri Neuer, für seine Erfindung angeblich für den Nobelpreis nominiert, existiert nicht. Referenzen und Kundenrezensionen sind erfunden. Nachweise oder Quellen zum Präparat sowie Informationen zu möglichen Nebenwirkungen und zur Anwendung sind nicht zu finden. Darüber hinaus belegen Testkäufe, dass Käufer nicht nur das Produkt, sondern automatisch die Mitgliedschaft in einem „Rabatt-Club“ erwerben – der auf den Komoren ansässig ist. Erst im Kleingedruckten auf der Verpackung wird eingeräumt, dass es sich bei dem Produkt um ein gegen Hörverlust wirkungsloses Pflegeöl handelt.

Medizin und Hörakustik werden in Verruf gebracht

„Der Vertreiber nutzt irreführende und damit illegale Werbemethoden, um den Verbraucher zu täuschen“, kommentiert Dr. Stefan Zimmer, Vorstandsvorsitzender des BVHI. Eine Selbsttherapie mit vermeintlichen Wundermitteln ohne ärztliche Konsultation kann dringend benötigte Therapien verzögern oder sogar verhindern. Mit falschen Heilsversprechen sollen Menschen mit einer Hörminderung ganz bewusst von einer hörakustischen Versorgung abgehalten werden.

„Sowohl die Ursache als auch die Behandlungsformen einer Hörminderung müssen individuell festgestellt werden. Die richtige Therapieform legt der behandelnde HNO-Arzt nach einer eingehenden Untersuchung fest. Wird ein Hörgerät verordnet, ist der Hörakustiker der nächste Ansprechpartner. Einen qualifizierten Hörakustiker in der Nähe kann man über unsere Online-Suche finden“, macht Dr. Zimmer deutlich.

Mehr über eine wirksame Behandlung von Schwerhörigkeit lesen Sie hier.

Behandlung
Wie läuft die Behandlung einer Schwerhörigkeit ab?
Beratung vor Ort
Lassen Sie sich telefonisch oder vor Ort beraten.
Hörgeräte
Lesen Sie alles Wissenswerte über Hörgeräte.
 

Diese Seite teilen:
Hörtest

Hörgeräte Beratung

Akustiker Suche

Videos
Neuer Hörtest   Hörtest Szenario: Bahnhof