Guerilla Aktion #Hiergehört

Guerilla Aktion #Hiergehört

Initiative macht Alltagslärm sichtbar

Die Aktion „#Hiergehört“ macht auf den Alltagslärm in Großstädten aufmerksam – Ziel ist ein interaktiver Lärmatlas von Deutschland.

Ob Verkehr oder Bauarbeiten, ob Geräuschkulisse in Schule, Kita oder am Arbeitsplatz – unsere Umwelt ist oft ziemlich laut. Und dieser Lärm geht ganz schön auf die Ohren. Wie weitreichend sich die akustische Umgebung auf unsere Stimmung und Gesundheit auswirkt, ist uns oft nicht bewusst. Hören verbindet uns mit Menschen und unserer Umwelt. Denn Geräusche lösen Emotionen aus, sowohl positive als auch negative.

Dezibel auf der Straße

Welchen Geräuschen sind wir eigentlich alltäglich ausgesetzt – und in welcher Lautstärke? Genau das machte die Good Hearing Initiative mit der Guerilla-Aktion #Hiergehört, zum Welttag des Hörens 2019 sichtbar. Hierzu Haben die Anti-Lärm-Aktivisten die Lautstärke an öffentlichen Orten in Berlin, Hamburg, München und Frankfurt gemessen. Die jeweiligen Dezibel-Zahlen haben sie mit abwaschbaren Kreidegraffitis auf den Boden gesprayt und Bilder davon unter #Hiergehört in den Sozialen Medien verbreitet. Mit der Aktion riefen die Anti-Lärm Aktivisten Menschen in ganz Deutschland dazu auf, die Lautstärke in ihrer täglichen Umgebung zu messen und ein Bild davon einzusenden.

Hören Sie selbst – so laut ist es am Alexanderplatz in Berlin

LärmApp fürs Smartphone

Den Lärmpegel in Ihrer Umgebung, können Sie einfach mit der kostenlosen LärmApp erfassen, die der Verband der HNO-Ärzte entwickelt hat. Sie misst den Geräuschpegel (in Dezibel/dB) am jeweiligen Standort und zeigt nach dem Ampel-Prinzip die Intensität der Belastung an. Außerdem informiert sie darüber, wie Lärm dem Gehör schadet, was die ersten Anzeichen für Hörschäden sind und wie sich optimaler Lärmschutz umsetzen lässt. Zwar sind die Ergebnisse nicht 100-prozentig genau, vermitteln aber einen ersten Eindruck, in welchem Rahmen sich die Lautstärke um Sie herum bewegt.
Wie laut ist es bei Ihnen? Laden Sie sich die App herunter und senden Sie Ihre Angaben ein – denn das ist auch jetzt noch möglich. Aus den gemessenen Werten erstellt die Good Hearing Initiative auf ihrer Website eine interaktive Lärmkarte von Deutschland.

Achten Sie auf Ihr Gehör

Unser Gehör schläft nie und in unserem Alltag sind wir insbesondere in Städten ständigem Lärm ausgesetzt. Einfach weghören ist schließlich nur schwer möglich. Umso wichtiger ist es, dass wir unseren Ohren regelmäßige Ruhepausen zuhause oder in der Natur gönnen.
Mit regelmäßigen Hörtests kann eine beginnende Schwerhörigkeit frühzeitig erkannt und optimal versorgt werden. Damit vermeiden Sie teils gravierende Folgen einer unversorgten Schwerhörigkeit.
Mehr über die Aktionen der Initiative erfahren Sie unter www.thegoodhearing.org.

Wie Sie Lärm reduzieren und dadurch Ihre Lebensqualität verbessern können, erfahren Sie hier.

Hörtest
Prüfen Sie Ihr Hörvermögen mit unseren Hörtests.
Beratung vor Ort
Lassen Sie sich telefonisch oder vor Ort beraten.
Gehörschutz
Für jeden Fall gibt es spezielle Lösungen.
 

Diese Seite teilen:
Hörtest

Hörgeräte Beratung

Akustiker Suche

Videos
Neuer Hörtest   Hörtest Szenario: Bahnhof