Was gibt es Neues aus der Welt der Hörsysteme?

Was gibt es Neues aus der Welt der Hörsysteme?

Innovationen, Trends und neue Entwicklungen bei Hörgeräten sind gerade auf dem diesjährigen EUHA-Kongress vorgestellt worden, zum Beispiel bei Im-Ohr-Hörgeräten. Ein anderer neuer Aspekt: Hörgeräte werden durch Apps immer personalisierbarer und individueller. 

Hörsysteme sind derzeit auf einem technisch sehr hohen Niveau, das eine überaus hohe Performance liefert. So konnte in verschiedenen Studien nachgewiesen werden, dass, zumindest für die geprüften Situationen, Menschen mit Hörminderung und modernsten Hörsystemen ähnlich gut hören konnten, wie gleichaltrige Normalhörende. Was vor einigen Jahren noch undenkbar war, ist heute schon fast Standard. Und stetig kommen weitere neue Entwicklungen bei Hörgeräten hinzu: Hörgeräte mit Bluetooth machen es möglich, dass eine Verbindung zum Smartphone oder Fernseher problemlos funktioniert und der Ton mit einer hohen Klangqualität übertragen wird. Egal ob beim abendlichen Fernsehschauen oder beim mobilen Telefonieren. Ein weiterer großer Schritt ist die Akkutechnologie bei Hörgeräten. Ähnlich wie bei Smartphones lassen sich die Hörsysteme wieder aufladen und halten mindestens 16 Stunden, sogar bei Streaming. Auch für die diskreten Im-Ohr-Hörgeräte (IdO) gibt es immer häufiger wiederaufladbare Akkus. Das ist bequem und gut für die Umwelt.

Im-Ohr-Hörgeräte liegen im Trend

Zu den neuen Entwicklungen bei Hörgeräten zählen zahlreiche Im-Ohr-Hörgeräte. Diese kleine diskrete Bauform wird immer attraktiver. Zwei Entwicklungen fördern die Nachfrage nach Im-Ohr-Hörgeräten besonders: Zum einen die Corona-Pandemie, beziehungsweise das Auf- und Absetzen der Masken. Hierbei können Hinter- dem-Ohr-Hörgeräte schnell mit ausgezogen werden. Zum anderen der Trend hin zu Bluetooth Earbuds. Dadurch ist es heute hip und normal, dass Menschen etwas im Ohr tragen – besonders, wenn Hersteller Im-Ohr-Lösungen mit wiederaufladbaren Akkus präsentieren, die sich teilweise tatsächlich wie Earbuds verwenden lassen. Das beutet: problemloses Musikhören, freihändiges Telefonieren und über Nacht laden.

Was Bluetooth beim Hören alles leistet

Der neue Bluetooth Low Energy (LE) Audio Standard bietet Hörgeräteträgern beste Verbindung bei geringem Stromverbrauch. Nach und nach wird dieser Standard bisherige Induktionssysteme ablösen, beispielsweise in Gottesdiensten oder im Kino. Die Einsatzmöglichkeiten und Vorteile sind vielfältig:

  • Audio-Sharing für gemeinsames Hören
  • Multi-Stream-Audio
  • Broadcast-Funktion für Audio-Übertragung an öffentlichen Orten
  • Längere Akku- beziehungsweise Batterie-Laufzeit
  • Höhere Audioqualität

Personalisierung und Individualisierung

Alles wird individueller – und das gilt auch für Hörgeräte. Zahlreiche Hersteller bieten dazu Apps, die automatisiert die Hörsituation erfassen und die Hörgeräte entsprechend einstellen, um den besten Klang und perfektes Hörverstehen zu ermöglichen. Außerdem lassen sich Aktivitäten tracken und Gesundheitsdaten erfassen. Einer der Hörgerätehersteller, der sich auf dem EUHA-Kongress präsentierte, bietet beispielsweise ein Hörgerät mit einer App, die Schritte zählt sowie Aktivitätslevel oder der Herzfrequenz misst. So hilft sie dem Träger dabei, persönliche Ziele für ein gesundes Leben zu erreichen. Auch wie lange ein Hörgerät getragen wurde oder wie viel sich die Träger unterhalten haben, lässt sich über Apps erfassen. Das Ziel dabei: Die Nutzer erfahren Wissenswertes über sich und ihre Hörgeräte und integrieren diese immer stärker in ihr Alltagsleben. So tragen neue Entwicklungen bei Hörgeräten dazu bei, dass diese kleinen Helfer immer selbstverständlicher werden und für Schlechthörende als digitale Gadgets nicht mehr wegzudenken sind.

Besseres Sprachverständnis

Diese technischen Lösungen tragen auch zu einem besseren Sprachverstehen bei. Denn außer um Trends wie Streaming oder Akkus geht es in der Audiologie immer um die beste Hörsystemversorgung. Auch hier spielen neue Entwicklungen, beispielsweise bei der Signalverarbeitungs- oder bei Anpassungsstrategien, eine immer größere Rolle für die individuelle Audiologie.

Ein anderes Thema, das die Experten für gutes Hören gerade angehen, sind innovative Technologien zur Behandlung von Hörproblemen bei geringem Hörverlust. Eine Herausforderung, mit der Hörakustiker fast täglich konfrontiert sind. Denn je eher Schwerhörige behandelt werden, desto besser können sie sich auf ihre Hörgeräte einstellen und desto höher ist der Erfolg.

Hörprobleme sind gut lösbar

Neue Entwicklungen bei Hörgeräten sorgen für zahlreiche Chancen und Möglichkeiten. Damit werden Hörprobleme für immer mehr Menschen gut lösbar. Für Hörakustiker stehen außerdem neue Serviceleistungen, immer mehr remote Angebote und attraktive digitale Serviceleistungen für jüngere Hörakustik-Kunden im Mittelpunkt. Denn für diese Zielgruppe ist der Lifestyle mit Hörgeräten wichtig. Damit werden Hörsysteme vom reinen Medizinprodukt immer stärker zu digitalen Gadgets, die viele praktische Alltagsfunktionalitäten wie Streamen oder freihändig Telefonieren abdecken.

Ab ungefähr 50 Jahren nimmt unser Gehör ab. Höchste Zeit für einen kostenlosen Online Hörtest, oder am besten jährlich beim HNO-Arzt oder Hörakustiker. Den passenden Akustiker in Ihrer Nähe finden Sie über unsere Akustiker-Suche. Hörgeräte sind heute digitale „Alleskönner“, die Menschen mit Hörminderung ein großes Stück Lebensqualität zurückgeben. Bleiben Sie mit modernen Hörsystemen eigenständig und gesellschaftlich gut vernetzt!

Das könnte Sie auch interessieren

Direkt auf die Ohren – dank Hörgeräten mit Bluetooth

Träger von Hörgeräten mit Bluetooth Funktion haben die fortschreitende Digitalisierung und Konnektivität im wahrsten Sinne des Wortes direkt im Ohr. Neue Klangerlebnisse ermöglicht zukünftig der neue Bluetooth-Standard LE Audio.

Audio-Streaming für Hörgeräte in neuer Dimension

Die neue Bluetooth-Generation markiert den nächsten Schritt im Fortschritt der Hörgeräte-Technologie. Sie ermöglicht etwa eine längere Akku-und Batterielaufzeit.

Hörtechnologie: Digitaler Übersetzer direkt im Ohr

Digitale Hörgeräte leisten wesentlich mehr als die reine Optimierung des Hörvermögens. Mittlerweile gibt es Hörgeräte mit automatischer Übersetzung, die Hörhilfen zu Dolmetschern verwandeln.

 

Diese Seite teilen:
Hörtest

Hörgeräte Beratung

Akustiker Suche

Videos