Feiern ohne Reue im Fanblock

Feiern ohne Reue im Fanblock

Englischer Stadion-Hörtest zum Start der Champions League

Die Champions League 2019/2020 verspricht dank hochkarätiger Besetzung wieder spannungsgeladene Matches – testen Sie Ihr Gehör vorab mit unserem englischen Stadion-Hörtest.

Seit einigen Wochen ist die Bundesliga-Saison in vollem Gange und steigert bei den deutschen Fußball-Fans die Vorfreude auf die Champions League. Auch wenn man eigentlich kein Fan von Bayern München, Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen oder RB Leipzig ist, das Herz schlägt im internationalen Vergleich in der Regel dennoch für ein deutsches Team. Und die haben es in der Gruppenphase mit attraktiven Gegnern zu tun:

Bayern München trifft auf den letztjährigen Finalisten Tottenham Hotspur. Auch Bayer Leverkusen hat mit dem mehrfachen Champions-League-Finalisten Atletico Madrid und der „Alten Dame“ Juventus Turin echte Schwergewichte vor der Brust. RB Leipzig steht mit Gegnern wie Benfica Lissabon, Olympique Lyon und Zenit St. Petersburg vor lösbaren Aufgaben. Die wohl stärkste aller Gruppen hat der BVB erwischt: Mit dem FC Barcelona kommt der amtierende spanische Meister, der ein wahres Starensemble in seinen Reihen hat: Von Lionel Messi, Antoine Griezmann und Marc-André ter Stegen bis hin zu Luis Suárez und Frenkie de Jong, um nur einige zu nennen. Und auch die Partien gegen Inter Mailand dürften nicht einfach werden.

Englischer Online-Hörtest unter Stadion-Bedingungen

Die Fans können sich also auf hochklassige, spannende und stimmungsgeladene Matches freuen. Und wer möchte solch ein Spiel nicht gerne einmal live im Stadion erleben? Was viele dabei jedoch oftmals nicht berücksichtigen: Bei so einem Stadionbesuch bekommt man ganz schön was auf die Ohren. Nicht nur der Lärm an sich ist eine Herausforderung für unser Gehör. Gesprächsinhalte oder Durchsagen in lauten Umgebungen zu verstehen, bedeutet ebenfalls Stress für die Ohren. Der Bundesverband der Hörgeräte-Industrie hat daher Online-Hörtests entwickelt, mit denen sich das Gehör unter alltagsnahen Bedingungen unkompliziert testen lässt. Passend zum Start der Champions League: Ein englischsprachiges Stadionszenario im Mutterland des Fußballs. Hören Sie sich gleich das Hörbeispiel an und versuchen Sie, im Geräuschpegel des Fußballstadions alles zu erfassen, um die Fragen im Anschluss richtig zu beantworten. Am Ende gibt’s eine direkte Auswertung inklusive Handlungsempfehlung. Haben Sie Schwierigkeiten dabei alles zu verstehen? Dann wird es Zeit für einen professionellen Hörtest beim Hörakustiker oder HNO-Arzt.

Fans von Besiktas Istanbul halten den Lärmrekord

Durch Fan-Utensilien wie Tröten und Trommeln – gepaart mit lauten Fangesängen – entsteht eine beachtliche Geräuschkulisse, die durchaus einen Schallpegel von 120 Dezibel erreichen kann. Zum Vergleich: Ein Düsenjet bringt es auf 130 Dezibel. Laut einer Studie von 2018 gehören die deutschen Fußballfans mit durchschnittlich 90 Dezibel zu den lautesten in Europa. Spitzenreiter sind übrigens die Fans von Besiktas Istanbul mit gemessenen 141 Dezibel, die damit sogar als lauteste Fußball-Fans der Welt im Guinness-Buch der Rekorde stehen. In die Champions League hat es das Team in diesem Jahr trotz dieses lauten Supports aber nicht geschafft.

Ein solcher Lärmpegel kann unser Gehör gravierend schädigen – von einer kurzfristigen Schwerhörigkeit bis hin zu einem Tinnitus. „Auch wenn wir es nicht merken: Grundsätzlich wirkt sich Lärm auf den gesamten Organismus aus, er stresst uns“, erklärt Marianne Frickel, Präsidentin der Bundesinnung für Hörakustiker (biha). „Daraus resultieren Veränderungen bei Blutdruck, Herzfrequenz und anderen Kreislauf-Faktoren. Bei zu großem, dauerhaftem Lärm wird außerdem das Innenohr unwiderruflich geschädigt.“

Fußball-Genuss ohne (Hör-)Grenzen

Im Arbeitsleben ist übrigens ab einer (Dauer-) Lärmbelastung von mehr als 85 Dezibel das Tragen eines Gehörschutzes Pflicht. Und genau dazu raten auch Hörakustiker bei einem Stadionbesuch. Insbesondere dann, wenn Sie Kinder mit ins Stadion nehmen, sollten Sie darauf achten, dass diese einen Gehörschutz tragen. Denn Kinder sind besonders gefährdet, weil sie den Lärm noch nicht richtig einschätzen können und ihre Ohren häufig erst zu spät oder gar nicht mit ihren Händen schützen.

Ein individuell angefertigter Gehörschutz vom Hörakustiker passt anatomisch perfekt und lässt dank spezieller Filter die gewünschten Töne durch – der Lärm wird jedoch gedämmt. Hörakustiker nehmen dazu eine Abformung vom Ohr, nach deren Vorbild sie dann einen individuellen Gehörschutz erstellen. Dadurch können Sie trotz Gehörschutz mit Ihrem Stadionnachbarn über das Spiel diskutieren. Dennoch ist Ihr Gehör geschützt und Sie haben auch in den nächsten Jahren noch eine Menge Spaß im Fußballstadion.

Wie Sie Ihr Gehör in unterschiedlichen Situationen optimal schützen, erfahren Sie in unserem Beitrag „Ohren schützen, aber richtig“.

Beratung vor Ort
Vereinbaren Sie einen Termin bei einem Akustiker in Ihrer Nähe.
Hörtest
Testen Sie Ihr Gehör mit unseren Online-Hörtests.
Newsletter
Bleiben Sie auf dem neuesten Stand zum Thema Hören und Hörgeräte.
 

Diese Seite teilen:
Hörtest

Hörgeräte Beratung

Akustiker Suche

Videos
Neue Broschüre   Neue Broschüre