Remote Support für Hörgeräte – der virtuelle Hausbesuch des Hörakustikers

Remote Support für Hörgeräte – der virtuelle Hausbesuch des Hörakustikers

Hörgeräte-Träger können bei der Wartung #zuHausebleiben

Viele Hörgeräteträger profitieren bereits von der Möglichkeit, ihre Hörgeräte aus der Ferne anpassen zu lassen. Der virtuelle Hausbesuch des Hörakustikers per sicherer Online-Verbindung ist nicht nur für jene eine bequeme und sichere Option, die zu einer Risikogruppe gehören und sich besonders vor COVID-19 schützen müssen.

Auf einen Blick

  • Corona-Risikogruppen laut RKI
  • Technische Voraussetzungen für die Fernanpassung von Hörgeräten
  • Vorteile des Remote Supports,
  • Komfortable Beratung via Telefon, Video und E-Mail

Bei vielen Menschen, die sich mit dem Coronavirus infizieren, hat die Krankheit einen leichten Verlauf. Andere hingegen erkranken schwer. Menschen, die einer Risikogruppe angehören, sollten sich ganz besonders schützen, um nicht an COVID-19 zu erkranken.

Corona-Risikogruppen

Laut dem Robert-Koch-Institut (RKI) zählen zur Risikogruppe:

  • ältere Menschen ab 50 /60 Jahren, insbesondere diejenigen, die Grunderkrankungen haben
  • Menschen mit Grunderkrankungen wie Herzkreislaufstörungen, Diabetes, Atemwegserkrankungen, Leber-, Niere- oder Krebserkrankungen – ganz unabhängig von ihrem Alter
  • Menschen mit einer Immunschwäche
  • Menschen, die gewisse Medikamente einnehmen, welche die Immunabwehr unterdrücken, wie beispielsweise Cortison

Das RKI empfiehlt allen Menschen, die zu einer Risikogruppe gehören, auch weiterhin möglichst zu Hause zu bleiben, den persönlichen Kontakt auf ein Minimum zu beschränken und vor allem Telefon oder Internet zur Kommunikation zu nutzen. Die optimale Versorgung einer Schwerhörigkeit ist unter diesen Bedingungen von allergrößter Bedeutung. Die gute Nachricht: Durch Fernanpassung (Remote Fitting) lassen sich moderne Hörgeräte auch aus der Ferne warten und einstellen. Das hat sich bereits in der Vergangenheit als sehr komfortabel und hilfreich erwiesen. Zu Zeiten, in denen persönliche Kontakte zur Gesundheitsvorsorge minimiert werden sollen, gewinnt dies noch mehr an Bedeutung.

Wie sich Hörgeräte von zu Hause anpassen lassen

Die Fernanpassung, Remote Fitting genannt, ermöglicht es Hörakustikern, proaktiv auf die Bedürfnisse ihrer Kunden einzugehen. Sie können sich via Remote Support ganz einfach mit den Hörgeräten ihrer Kunden verbinden und deren Hörbedürfnisse in Echtzeit unterstützen und optimieren. Vorab muss die Remote Fitting-Funktion vom Hersteller mit einem Passwort freigeschaltet werden. Sie als Kunde benötigen dazu Bluetooth-fähige Hörgeräte sowie entweder ein Smartphone, Tablet, Notebook oder einen PC mit der entsprechenden App des Herstellers – und natürlich eine stabile Internetverbindung.

Nach der Erstanpassung Ihres Hörgerätes lassen sich die weiteren Anpassungen bequem von zu Hause aus wahrnehmen. Schon während der Testphase können Sie direkt mit Ihrem Hörakustiker in Kontakt treten und Einstellungen verändern lassen. Häufig findet die Kommunikation mit dem Hörakustiker hierzu per Video- oder Audio- Telefonat statt oder erfolgt per Chat- oder E-Mail – ganz flexibel, wann Sie und Ihr Hörakustiker es sich am besten einrichten können.

Hörakustiker: Auch in der Corona-Krisenzeit immer für die Kunden da

Hörakustiker nehmen eine systemrelevante Funktion ein. Ihre Leistungen gehören zur notwendigen Grundversorgung. Denn nur wer gut hört, kann wichtige Ansprachen und behördliche Anweisungen im Radio oder TV akustisch verfolgen und sich mit Angehörigen auch per Telefon problemlos austauschen. Hörakustiker-Geschäfte in Deutschland sind deshalb weiter geöffnet und erreichbar. Wie andere Heilberufe gehören sie zu den Helden des Alltags, die dafür sorgen, dass unser soziales, kommunikatives Leben weiterläuft. Mit besonderen Maßnahmen werden die Hörakustiker dabei den erhöhten Sicherheits- und Hygienebedingungen gerecht. Beachten sollte man die aus Vorsorgegründen möglicherweise geänderten und leicht eingeschränkten Öffnungszeiten. Vereinbaren Sie am besten einen Termin vorab, um Wartezeiten zu minimieren. Ihren nächstgelegenen Hörakustiker mitsamt Telefonnummer und Angaben zu Öffnungszeiten finden Sie hier.

Besseres Hörverständnis dank Remote Fitting

Ein virtueller Hausbesuch des Hörakustikers ist für den Hörgeräteträger nicht nur komfortabel und gerade in der aktuellen Situation besonders sicher, er kann auch das Ergebnis einer Hörgeräteanpassung wirkungsvoll verbessern. Schließlich erlebt der Hörgeräteträger die Auswirkungen veränderter Einstellungen direkt in seiner gewohnten Umgebung. Zudem hilft der Remote Support, wenn es dem Hörgeräteträger im Hörakustiker-Geschäft schwerer fallen sollte, seine private Umgebung, die täglichen Hörsituationen und seine daraus erwachsenen Bedürfnisse zu beschreiben. Der Hörakustiker verbindet sich dann in Echtzeit mit dem Hörgerät in der jeweiligen realen Hörsituation und kann in Abhängigkeit von Tragezeit, Programmnutzung, Lautstärke und Geräuschpegel die optimalen Einstellungen vornehmen.

Vorteile des Remote Fittings auf einen Blick

  • Hörgeräteträger müssen ihr sicheres Zuhause nicht verlassen
  • Hörgeräteträger sparen Zeit und Fahrtwege
  • Flexible Terminvereinbarungen sind möglich
  • Hörgeräteträger, die körperlich oder in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, müssen den Weg zum Hörakustiker nicht auf sich nehmen
  • Online-Beratung und Unterstützung bei Routineanpassungen erfolgen in Echtzeit
  • Hörgeräteeinstellungen lassen sich direkt überprüfen und justieren, während der Hörgeräteträger mit dem Hörakustiker spricht
  • Anpassungen lassen sich präzise auf die tatsächliche Alltagsumgebung abstimmen
  • Einfache und sichere Kommunikation via Video, Telefon oder Textnachrichten

„Besuche unserer Kunden in unserem Fachgeschäft sind natürlich auch weiterhin sehr wichtig, aber durch das Remote Fitting können wir sie zusätzlich unterstützen“, erläutert Hörakustiker Andreas Detter. „Unsere Kunden kontaktieren uns meistens einfach per Videoanruf und wir haben die Möglichkeit, direkt auf ihre Probleme einzugehen und ihre Hörgeräte via Remote Support neu einzustellen. Schon in der Vergangenheit hat sich die Fernanpassung als sehr hilfreich und komfortabel erwiesen. In Zeiten wie diesen gewinnt sie eine noch größere Bedeutung: Menschen, die zu einer Risikogruppe gehören, müssen ihre sichere häusliche Umgebung nicht verlassen und können so die Ansteckungsgefahr für sich und andere gering halten.“

Umfassende Beratung jederzeit möglich

Neben der Remote-Funktion können Hörgeräteträger selbstverständlich jederzeit die umfangreiche Beratung ihres Hörakustiker – sowohl telefonisch, per Video als auch online – in Anspruch nehmen. Dies gilt auch für deren Angehörige, wenn diese einmal Fragen haben oder Unterstützung benötigen.

Matthias Liepert von der Hörpunkt GmbH passt häufig Hörgeräte seiner Kunden aus der Ferne an. „Insbesondere 50- und Anfang 60-Jährige nehmen dieses Angebot sehr gerne wahr. Sie wählen sich via Webcam ein, beschreiben mir ihr Problem und ich kann von meiner Hörkabine aus die Einstellungen haargenau anpassen. Unsere Kunden sind sehr zufrieden damit und sprechen uns auch aktiv auf das Remote Fitting an. Sie profitieren davon, dass sie eine Menge Zeit einsparen, weil sie nicht persönlich ins Geschäft kommen müssen. Vor einiger Zeit hatte ich einen Kunden, bei dem haben wir im Urlaub eine Fernanpassung vorgenommen. Ein anderer Kunde, der am Arbeitsplatz Probleme mit dem Umgebungslärm hatte, hat uns direkt von dort kontaktiert, und ich konnte per Geräuschunterdrückung präzise auf seine ganz konkreten Schwierigkeiten eingehen.

Mit welchen weiteren Maßnahmen Hörakustiker und Hersteller eine Hörgeräteversorgung in besonderen Zeiten wie diesen garantieren, erfahren Sie hier.

 

Diese Seite teilen:
Hörtest

Hörgeräte Beratung

Akustiker Suche

Videos