Aktuelles: Gut hören zum Schulstart | Ihr-Hörgerät.de

Gut hören zum Schulstart

Wenn die Schulglocken läuten, ist ein gutes Gehör unerlässlich

Die Ferienzeit ist fast vorbei und in einigen Bundesländern geht die Schule wieder los. Ein guter Grund, sich über die Ohren unserer Kleinen Gedanken zu machen.

Nach den Sommerferien läuten allerorts wieder die Schulglocken. Schulanfänger sind mitunter besonders aufgeregt – endlich geht es in die Schule! Dabei ist es entscheidend, dass die Kinder gut hören. Nur so können Sie mit ihren Mitschülern kommunizieren, spielen und dem Unterricht folgen. „Wenn Kinder nicht gut hören, hat das erheblichen Einfluss auf Ihre gesamte Entwicklung – gesundheitlich wie sozial. Ein gesundes Gehör ist ausschlaggebend für die Sprachentwicklung der Kinder. Daher sollten Eltern frühzeitig handeln, wenn der Verdacht zu einer Hörminderung oder gar einem Hörverlust besteht“, erklärt Gabriele Gromke, Pädakustikerin.

So erkennen Sie einen Hörverlust bei einem Kind

Da die Kleinen selbst noch nicht sagen können, ob sie genügend hören, ist es wichtig, dass wir die Ohren für unsere Kinder offenhalten. „Eltern und Lehrer können gleichermaßen darauf achten, wie gut ihre Kinder und Schüler hören. Wirkt ein Schüler beispielsweise oft abwesend, sieht aber beim Zuhören sehr konzentriert aus und spricht sehr laut, könnte eine Hörminderung der Grund sein. Kontaktieren Sie die Eltern und berichten Sie von Ihren Beobachtungen. Wie so oft gilt auch hier: So früh wie möglich handeln.“ Auch, wenn ihr Kind oft „Was?“ oder „Wie bitte?“ sagt oder den Kopf beim Zuhören in Ihre Richtung neigt, können das Anzeichen für eine Schwerhörigkeit sein.

Untersuchung beim Arzt gibt Gewissheit

Vermuten Sie, dass Ihr Kind nicht gut hört, kann ein HNO-Arzt Gewissheit geben. Die Ursachen für einen Hörverlust bei Kindern sind oft ganz unterschiedlich. Ein Teil der Schwerhörigkeiten bei Kindern bestehen von Geburt an. Das Neugeborenenhörscreening kann hier direkt nach der Geburt aufklären. Andere Ursachen können Ohrinfektionen wie eine Mittelohrentzündung sein, die zu einer kurzfristigen Hörminderung führen. Sollte der HNO-Arzt eine dauerhafte Beeinträchtigung des Gehörs Ihres Kindes feststellen, helfen erfahrene Pädakustiker weiter.

Für und mit Kindern arbeiten 

Pädakustiker sind speziell für die Behandlung von Kindern ausgebildet. Denn die Hörgeräteanforderung sind bei den Kleinen andere als bei Erwachsenen. „Die Arbeit mit Kindern ist eine besondere. Wir arbeiten eng und verantwortungsvoll mit den Eltern zusammen, um Kindern mit Hörminderung wieder das volle Hörerlebnis zu ermöglichen und so ihre Entwicklung zu unterstützen“, erläutert Pädakustikerin Gabriele Gromke.

Die Sommerferien neigen sich dem Ende – nur, wenn die Kleinen gut hören, gelingt ein erfolgreicher Start.
Die Sommerferien neigen sich dem Ende – nur, wenn die Kleinen gut hören, gelingt ein erfolgreicher Start.

Sie haben das Gefühl ihr Kind hört schlecht? Wenden Sie sich vertrauensvoll an HNO-Ärzte und Hörakustiker in ihrer Nähe, die Sie zu möglichen Behandlungsmethoden fachkundig beraten.

Kind hört schlecht
Was tun, wenn Ihr Kind nicht richtig hört?
Akustiker suchen
Ein Hörakustiker berät Sie kompetent und kostenfrei.
Hörgeräte-Berater
Lassen Sie sich kostenfrei und gezielt beraten.
Diesen Beitrag teilen:
 
Testen Sie Ihre Hörfähigkeit!
Schnell und unkompliziert!
Nutzen Sie unseren Hörgeräte-
Berater, der Ihnen Empfehlungen
für Ihre "Hör-Situation" gibt.
Suchen Sie in Ihrer Gegend
nach Akustikern oder HNO-Ärzten.
Auf unserer Webseite finden Sie
zahlreiche Informationen rund um
das Thema Hören und Hörverlust.